Anwendungsmöglichkeiten

Wissenschaftliche Untersuchungen und die Erfahrungen von mehr als hundert Jahren zeigen, dass mit moderner Chiropraktik, Millionen von Menschen, die unter den verschiedensten gesundheitlichen Einschränkungen litten, durch den positiven Einfluss auf das Nervensystem, geholfen werden konnte.

Neben allen Erkrankungen des Bewegungsapparates (wie z.B. Bandscheibenvorwölbung, -vorfall, Beckenschiefstand, Skoliose, Facettensyndrom, Gleitwirbel, HWS-Syndrom, Muskelverspannungen, Schleudertraumata und dessen Folgen, Fehlhaltungen, akute oder chronische Rückenschmerzen) kann es durch Wirbelsäulenverletzungen auch zu folgenden Symptomen kommen:

Wirbelsäulenverletzungen in der Halswirbelsäule

C1: Überregional wichtiges Segment für alle Organe, wichtig bei allen statischen Verlagerungen. Direkter Zusammenhang mit der Blutversorgung zum Kopf/Gehirn/Gleichgewichtsorgan/Innen- und Mittelohr.
Auswirkungen: Kopfschmerzen, Mittelohrentzündung, Tinnitus, Schwindel, Migräne, Bluthochdruck, Schlaflosigkeit, Gedächtnisschwierigkeiten wie Konzentrationsmängel, chronische Müdigkeit (CFS), Hyperaktivität (ADHS) , KISS_Syndrom etc.
C2: Schlechtes Sehen, Augenleiden, Ohnmachtsanfälle, Herzklopfen, Kiefergelenksbeschwerden
C3: Trigeminus-Neuralgien, chronische Müdigkeit, Kurzatmigkeit, Akne, Ekzeme
C4: Polypen, Sinusitiden, Aphten, Heuschnupfen, Dauerschnupfen
C5: Angina, Erschöpfung, Heiserkeit, Stimmbandentzündung, Kehlkopfentzündung, Schulterschmerzen, Muskelverspannungen
C6: Halsschmerzen, HWS Syndrom, Bauchschmerzen nach dem Essen, Krupphusten, »steifer Nacken«, Schulterschmerzen, Tennisarm
C7: Tennisarm, Schleimbeuteentzündung, Erkältung, Albträume, Angst, Schilddrüenfehlfunktion

Wirbelsäulenverletzungen in der Brustwirbelsäule

Th1: Herzkranzgefäße, Unterarme, Hände, Finger, aber auch Luft- und Speiseröhre, Bronchien , Missempfindungen der Hand, Husten, Kurzatmigkeit,
Th2: Karpal-Tunnel-Syndrom, Schmerzen oder Kribbeln und Taubheit in den Fingern, funktionelle Herzbeschwerden, Angst
Th3: Bronchitis, Lungenentzündung, Atemschwierigkeiten , Asthma, chronischer Husten
Th4: Gallenleiden, Herpes Zoster , Verdauungsstörungen von fettem Essen
Th5: Magenleiden aller Art (Ulcera, Gastritis), niedriger Blutdruck (evtl. auch hoher Blutdruck)) Kreislaufschwäche , Leberleiden, Fieber, Arthritis, Anämie
Th6: Magengeschwüre, Sodbrennen , Magenbeschwerden, Verdauungsbeschwerden, Sodbrennen
Th7: Abwehrschwäche, Blutdruckschwankungen, übermäßiges Schwitzen, Immunschwäche, Darmgeschwüre, Gastritis
Th8: Leberleiden, Gelbsucht, Abwehrschwäche, Milzprobleme, Bauchspeicheldrüsenbeschwerden
Th9: Allergien, Ekzeme , Burn Out,
Th10: Koliken, Ekzeme , Verdauungsbeschwerden 1-2 std. nach dem Essen, Nierenbeschwerden, chronische Müdigkeit (CFS)
Th11: Nierenentzündungen, Blasenleiden , Hauterkrankungen wie Akne, Pickel, Ekzeme, Harnverhalten
Th12: Darmträgheit, Divertikel, geschwollene Knöchel, Rheuma, Unfruchtbarkeit, Blähungen

Wirbelsäulenverletzungen in der Lendenwirbelsäule

L1: einige Arten von »chronischer« Blinddarmentzündung, ziehende Schmerzen in einer oder beiden Leistenregionen, Völlegefühl, Verstopfung, Durchfall
L2: chronische Blinddarmentzündung, Unterbauchkrämpfe, Krampfadern, Beinschmerzen,
L3: Frauenleiden (fehlende oder schmerzhafte Periode), Fehlgeburten, unerfüllter Kinderwunsch, Impotenz, Bettnässen, Hüft- und Kniebeschwerden , Blasenerkrankungen,
L4: Verstopfung, Probleme beim Wasserlassen, Ischias und Hexenschuss , unterer Rückenschmerz, Beugeschmerz, Prostatabeschwerden,

L5: siehe auch L3 + L4, geschwollene Knöchel, kalte Füße, Schmerzen im Ileo-Sacral-Bereich, schlechte Durchblutung der Unterschenkel/Füße, Wadenkrämpfe
S1: Unterleibsprobleme, Hüft und Beinschmerzen, Hämorrhoiden, Afterjucken

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis.